Main Sharks

von Turngemeinde Würzburg e.V. 1848

... auswärts gegen die Rhein-Main Baskets ... mit einem schwachen ersten Viertel. Die Mannschaft kam anfangs nicht ins Spiel und kassierten einige Ballverluste, die die Gegner in leichte Korbleger verwandeln konnten. Zudem lag das Glück nicht auf Seiten der Würzburgerinnen, denn auch der Abschluss unter dem eigenen Korb gelang ihnen nur selten. So lagen sie nach den ersten zehn Spielminuten mit 9 Punkten hinter (17:8). Das zweite Viertel startete dann deutlich besser. Die Defense verbesserte sich und es fielen langsam aber sicher ein paar Körbe. Vorallem Danelle Arigbabu zeigte sich stark sowohl in der Offense, als auch in der Defense und erkämpfte sich einige Rebounds. Jedoch gelang es den Main Sharks nicht, den Vorsprung der Gegner einzuholen und gingen schließlich mit einem Rückstand von fünf Punkten in die Halbzeitpause (27:22). Ab dem dritten Viertel ließ die Leistung der Main Sharks allerdings wieder nach und sie mussten zahlreiche einfache Punkte der Hessinnen einstecken. Sie bekamen unglückliche Fouls gepfiffen und konnten der gegnerischen Offensive nicht standhalten. Somit kam es vor den letzten zehn Spielminuten zu einem Zwischenstand von 43:35. Das letzte Viertel verlief weiter wie das Vorherige und die Mannschaft von Dean Jenko hatte keine Chance mehr, den Rückstand aufzuholen. Nur noch vereinzelt kamen sie unter dem Korb zu einem erfolgreichen Abschluss und so mussten sie am Ende die Niederlage mit einer 16-Punkte Differenz hinnehmen (69:53).

Arigbabu 19; Schiffer 5; Stahl 8; Wassermann 2; Leopold 3; Stichler 0; Herrmann 5; Bleifus 2; Van der Voet 9; Vogt 0

 

Von: Lara van der Voet

Zurück