Extraminuten

von TGW_Webadministrator

QOOL SHARKS siegen nach zehn Extraminuten

QOOL Sharks Würzburg – Rhein-Main Baskets 91:89 n.V. (28:18, 10:21, 20:13, 13:19, 10:10, 10:8).

Spannender geht es nicht. Die QOOL Sharks Würzburg haben ihr Heimspiel gegen die Rhein-Main Baskets aus Langen am Sonntag erst nach zweimaliger Verlängerung mit 91:89 für sich entschieden. Heldin des Tages war U 18-Europameisterin Jessika Schiffer, die knapp vier Sekunden vor dem Ende der zweiten Extra-Zeit den entscheidenden Dreier zum Sieg verwandelte.

Starker Start

Schon das Hinspiel war eine extrem spannende Angelegenheit und endete mit einem 65:64-Erfolg der Frauen aus Langen. In der Feggrube legten beide Teams noch einmal eine ganze Schippe in Sachen Energie, Kampfgeist und Spannung drauf. Das erste Viertel ging nach starkem Start mit zehn Punkten Vorsprung an die Haie, beim Seitenwechsel lagen die Rhein-Main Baskets mit einem Zähler vorne (38:39).

Damit war der Grundstein gelegt für dreißig weitere Minuten Hochspannung mit vielen Führungswechseln. Nach Viertel Nummer drei hatten die Würzburgerinnen wieder mit 58:52 die Nase vorne, brauchten aber wenige Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit einen Ballgewinn von Jessika Schiffer gegen Langens Top-Werferin Kailey Edwards (32 Punkte), um sich mit 71:71 in die Verlängerung zu retten.

Dort ging es mit unglaublicher Intensität weiter hin und her. Am Ende der ersten fünf Extra-Minuten war es Annette Rieß, die den Gästen mit einem Sprungwurf zum 81:81 die Butter noch einmal vom Brot nahm – zweite Overtime! Da hätte dann am Ende ein Zwei-Punkte-Wurf zum Sieg gereicht, Schiffer entschied sich aber für den Dreier und traf.

„Ich habe den Ball bekommen und hatte ein gutes Gefühl, deshalb habe ich einfach drauf geworfen“, sagte die 18-Jährige: „Wir haben uns diesen Sieg sehr hart erarbeitet. Ich hoffe, wir können den Schwung in die nächsten Spiele mitnehmen.“

Würzburg: Jessika Schiffer 30 Punkte/6 Dreier, Brianna Ghali 15, Daub 9/1, Franziska Riedmann 8 (10 Rebounds), Anna Hanzalek 6, Annette Rieß 6, Lea Zimmermann 5/1, Danelle Arigbabu 5, Franziska Kirchhoff 3/1, Theresa Heinz 2, Agneta Gocsman 2, Johanna Michel.

Quelle: MainPost

Zurück