JUNIOR-CUP 2019

von TGW_Webadministrator

EISVÖGEL-JUNIOR-CUP 2019 in Freiburg

Beim diesjährigen Saison-Auftaktturnier in Freiburg (07. und 08. September) spielte die WNBL-Mannschaft der TG Würzburg zuerst gegen das U18-Team von ALBA Berlin. Diese forderten die Main Sharks, von welchen einige Spielerinnen gerade frisch aus dem Urlaub kamen, schon von Anfang an. Trotzdem konnten unsere Mädels durch starke Defense und gutes Zusammenspiel punkten. So wurde das Spiel zu einem spannenden Kopf-an-Kopf Rennen. Nach 12 Minuten, somit zur Halbzeit, konnte keine Mannschaft die Oberhand gewinnen und es stand 16:16. In der letzten Minute führte die Mannschaft aus Würzburg, jedoch konnte ALBA noch einen Korb erzielen und damit die Begegnung um zwei Minuten verlängern. In diesem Spielabschnitt gelang es ALBA zwei Dreier zu erzielen und somit musste sich die Mannschaft aus Würzburg am Ende geschlagen geben [38:32].
Das zweite Spiel bestritten die Main Sharks gegen die Junior-Lions-Academy – eine Kooperation zwischen Halle und Jena – wobei man schon im 2. Gruppenspiel merkte, dass die Würzburger nach der langen Sommerpause ziemlich „kaputt“ waren. Trotzdem probierte das junge Team alles, um mit dem Gegner mitzuhalten. Jedoch verloren sie auch dieses Spiel knapp mit 8 Punkten Differenz [50:42].
Im dritten Spiel des Tages trafen die Sharks auf SiG Straßburg [Frankreich], welche das Turnier schon mehrfach in den letzten Jahren gewonnen hatten. Dementsprechend war dies ein [zu] starker Gegner; die Würzburger mussten der nicht vorhandenen Vorbereitung Tribut zollen und konnten zu keinem Zeitpunkt in ihr Spiel reinfinden, welches sie in den ersten beiden Begegnungen aufs Feld gebracht hatten. Somit wurde die Differenz zu den Straßburgern kontinuierlich größer und es setzte eine regelrechte „Klatsche“ [75:19].
Das letzte Spiel des Tages begann mit einem 9:0-Run der Gegner BCNA Basket Club Nord Alsace [Frankreich], jedoch gelang es den Würzburgern sich wieder zu finden und so holten sie zu einem Punktestand von 9:11 auf. Die zwischenzeitliche Führung konnte leider nicht bis zum Ende gehalten werden und so wurde schon zum vierten Mal an diesem Samstag – letztendlich deutlich – verloren [37:22].
Nach Übernachtung in der Jugendherberge Freiburg waren die Würzburger am nächsten Tag etwas erholter und man konnte aus dem ersten Spiel des Tages gegen GC Zürich [Schweiz] siegreich hervorgehen [58:15].
Als die Mannschaft direkt danach noch einmal gegen BCNA spielten musste, waren sämtliche Kraftreserven aufgebraucht und die Mädels konnten – obwohl man sich eine Revanche vorgenommen hatte - auch zum zweiten Mal nicht gegen diesen Gegner bestehen [41:28].
Somit haben die Main Sharks „nur“ den siebten Platz erreicht; jedoch haben sie gezeigt, dass sie [phasenweise] gut mithalten und als Team zusammen spielen können und einfach wieder mehr Ausdauer und Fitness brauchen, um die grundsätzlich vorhandenen Fähigkeiten auch über einen längeren Zeitraum abrufen zu können.

Am Vorbereitungsturnier haben teilgenommen:

Lilly Feistkorn #16, Antonia Fuchsbauer #4, Laura Füller #37, Helena Geier #5, Liana Graaf #7, Paula Haw #14, Luisa Stahl #34, Lina Vogt #10, Miriam Wahl #9 und Paula Wenemoser #13

Trainer-Team: Janet Fowler-Michel und Thomas Wenemoser

- Autor[in] Miriam Wahl

- Fotograf[in] Ralph Fuchsbauer

Zurück