Regionalliga Damen

von TGW_Webadministrator

SC Kemmern 1930 - TG Wildcats: 55:84 (13:16; 26:39, 37:63)

Die Wildcats der TG Würzburg konnten mit einem auch in dieser Höhe verdienten 55:84 Auswärtssieg den Anschluss an Tabellenführer Jahn München halten.

 

Die Würzburger verschliefen den Beginn des Spiels und mussten den Gastgeber in Führung gehen lassen. Erst als Trainer Dean Jenko seine komplette erste Fünft austauschte, spielten die Unterfranken auch im Angriff etwas flüssiger und konnten bis zur Viertelpause einen kleinen 13:16-Vorsprung herausspielen. 

 

Ab dem zweiten Viertel setzte sich dann die größere Erfahrung der jungen Würzburger Mädchen durch. Über 26:39 zur Halbzeit und 37:63 nach dem dritten Viertel sicherten sich die Wildcats den Sieg. Erfreulich für den Würzburger Trainer Dean Jenko, dass sich alle zehn eingesetzten Spielerinnen in die Scorerliste eintragen konnten. Ein großer Vorteil der Würzburger ist sicherlich, dass die erste Damenmannschaft ihre Saison mit einem fünften Platz in der 2. DBBL bereits beendet hat und viele junge Spielerinnen jetzt in der Regionalliga zum Einsatz kommen können.

 

Es spielten: Arigbabu 8, Bimazubute 3, Böhmke 5/1, Goczman 8, Michel 2, Schiffer 24/6, Vogt 13/3, Wahl 8, Werner 6, Zimmermann 7

 

Ferdinand Michel

 

Zurück