Weiterstadt - BVUK.

von TGW_Webadministrator

Quelle: MainPost, Patrick Wötzel

Sportgemeinde Weiterstadt – BVUK. Sharks Würzburg 58:74 (21:13, 11:20, 11:19, 15:22).

Der Traum von den Play-offs ist noch nicht ausgeträumt: Die BVUK. Sharks Würzburg haben sich am Sonntag dank starker Verteidigung beim Tabellenvierten mit 74:58 (33:32) durchgesetzt und liegen dadurch vor den letzten beiden Spielen in Schlagdistanz zu den Play-off-Plätzen.

Dass der Druck vor dem Spiel eigentlich bei den Gastgeberinnen lag, war im ersten Viertel noch nicht zu spüren: Die Haie brauchten in der Adam-Danz-Halle im 25 000-Einwohner-Städtchen bei Darmstadt zehn Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Diese verlängerte Aufwärmphase der Gäste nutzte Weiterstadt, um sich einen 21:13-Vorsprung herauszuwerfen.
„Wir waren am Anfang zu weit weg von den Gegenspielerinnen und nicht aggressiv genug. Dieses Problem hatten wir bei Auswärtsspielen leider schon öfter“, sagte Sharks-Trainerin Janet Fowler-Michel. Statistisch dokumentiert wurde die fehlende Intensität durch die Tatsache, dass von den beiden Unparteiischen im ersten Viertel nur ein Foul gegen ihre Spielerinnen verhängt wurde.

In der Pausenansprache zwischen dem ersten und zweiten Abschnitt muss die Kanadierin dann aber die richtigen Worte gefunden haben: Die Sharks kehrten zu ihrem Erfolgsrezept aus der Anfangsphase der Saison zurück und legten in Sachen Aggressivität und Verteidigung gleich mehrere Schippen drauf. In den Vierteln Nummer zwei und drei gelangen den Gastgeberinnen gegen die druckvolle Defensive deshalb nur noch 22 Zähler – einer mehr als im ersten Viertel. „Die Mädels haben einfach genial verteidigt“, schwärmte Fowler-Michel.

Top-Scorerin Kate Gaze

Noch vor dem Seitenwechsel drehte ihre Mannschaft die Partie mit einem 18:4-Lauf, im dritten Viertel folgte dann noch einmal ein 14:3-Zwischenspurt, der die Vorentscheidung brachte. Neben Top-Scorerin Kate Gaze (29 Punkte), die in dieser Phase neun Punkte in Folge erzielte, konnten sich die Haie im Angriff auch auf Rebekka Jäger (20 Punkte) verlassen. Da machte es auch nichts, dass das kanadische Duell zwischen Jenna Bugiardini auf Würzburger und Kaylee Kilpatrick auf Weiterstädter Seite knapp an die Gastgeberinnen ging.

Durch den neunten Saisonsieg sind die BVUK. Sharks in der Tabelle bis auf zwei Punkte an Weiterstadt herangerückt – und sie haben sich nach der Fünf-Punkte-Niederlage im Hinspiel auch den direkten Vergleich gesichert. Sollten die Würzburgerinnen also ihr Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellendritten München gewinnen und Weiterstadt gleichzeitig in Schifferstadt verlieren, würde das einen Spieltag vor Ende der Punkterunde den Sprung auf die Play-off-Plätze bedeuten.

Spielfilm: 8:0 (3. Minute), 15:6 (6.), 28:31 (18.), 38:40 (27.), 43:52 (30.), 54:67 (36.), 58:74 (Endstand).

Würzburg: Kate Gaze 29 Punkte/3 Dreier (7 Rebounds), Rebekka Jäger 20 (11 Rebounds), Jenna Bugiardini 10 (13 Rebounds/3 Steals), Marja Wucherer 8, Jessika Schiffer 3/1, Annette Rieß 2, Alexandra Daub 2, Marja Wahl.

Weiterstadt: Kilpatrick 15/1 (12 Rebounds/3 Steals), Stiller 14/1, Fell 8, Gießelbach 6, Engeln 6, Müller 4, Krick 3/1 (5 Assists), Schmidt 2, Horvath, Annawald.

Zurück