SG Weiterstadt – Main Sharks

von TGW_Webadministrator

Gleich zu Beginn der Partie mussten sich die Mädchen aus Würzburg eingestehen, dass sie selbst eine Mannschaft, die Tabellenletzte steht, nicht unterschätzen dürfen. Der Heimmannschaft gelang schon in den ersten drei Spielminuten durch einige einfache Körbe ein 8:0-Lauf, womit die Main Sharks nicht gerechnet hatten. Erst nach diesem Auftakt der Gegner wurden sie langsam wach und kamen ins Spiel rein. Schnell konnten sie diesen Rückstand wieder einholen und erkämpften sich die Führung. Vorallem Helena Stahl zeigte sich als starke Werferin im ersten Viertel, wodurch ihnen ein knapper Vorsprung von fünf Punkten nach den ersten zehn Spielminuten gelang (15:20). Jedoch hielt die gegnerische Mannschaft anfangs des zweiten Viertel noch stark dagegen. Mit zwei aufeinander folgenden Dreiern zeigten sie den Würzburgerinnen, dass sie auch von außen gute Schützen sind. Durch erfolgreiche Abschlüsse von Jessika Schiffer und hart erkämpften Rebounds von Danelle Arigbabu konnte die Mannschaft von Trainer Dean Jenko die Führung bis zur Halbzeitpause dann aber noch auf acht Punkte ausbauen (23:31). Auch im dritten Viertel behielten die Main Sharks die Oberhand über das für sie sehr wichtige Spiel und lagen der Heimmannschaft am Ende des dritten Viertels bereits mit zehn Punkten voraus (39:49). Die letzten Spielminuten waren dann aber nochmals von Spannung geprägt. Die Mädels aus Weiterstadt kamen erneut mit einer enormen Motivation auf das Spielfeld und gaben alles, um die Gastmannschaft doch noch zu schlagen. Auch die Würzburgerinnen kämpften um jeden Punkt, ließen jedoch einige Bälle beim Rebound liegen, wodurch die Gegner gegen Ende noch einmal auf drei Punkte heran kamen. Zuschauer, Spieler aber auch die Trainer mussten bis zum Abpfiff des Spiels zittern. Am Ende konnten sich die Main Sharks aus Würzburg dann doch mit 57:60 durchsetzen. Nächste Woche müssen sie zuletzt noch im alles entscheidenden Spiel gegen Bamberg antreten und um den Einzug in die Playoffs bangen.

Jessika Schiffer 23, Danelle Arigbabu 11, Anna-Maria Bleifus 6, Helena Stahl 7, Maike Herrmann 6, Lara van der Voet 5, Paula Wenemoser 2, Matilda Leopold, Pia Wassermann, Antonia Fuchsbauer, Viktoria Vogt

Bericht: Lara van der Voet

Zurück