Saison 2019

von TGW_Webadministrator

Erfolgreicher Start ins Jahr der Leichtathleten

Im Januar…

Standen gleich die ersten Wettkämpfe in der Halle in Fürth auf dem Plan bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften. Am 13.1. startete Tarik in der U18 und konnte sich über 1500 Meter den 4. Platz sichern. Am 20.1. waren dann die Kids in der U16 und U14 gefordert. Für viele war es der erste Wettkampf in der Halle. Joshua Mais, Florian Scheller, Zekariyas Abeal, Ben Schicks sowie Nadja Knoesel und Deisree Afanbo zeigten sehr guten Leistungen in den Laufwettberwerben und die Mädels zudem im Kugelstoßen. So konnte sich Ben über 800 Meter den 2. Platz sichern und wurde dadurch Vizemeister.

Zudem startete Dennis Seifert in Kahl am Main und sicherte sich in der U18 den ersten Platz mit knapp einer Minute Vorsprung vor dem Zweitplazierten im Crosslauf.

Im Februar…

ging es wieder zu den Crossläufen. So starteten wir am 2. Februar in Soden bei den Unterfränkischen Meisterschaften mit einer großen Mannschaft. In der U12 wurden Tim Hoffmann, Jannik Pusch und Elias Grünewald 2. mit der Mannschaft. Zudem sicherte sich Tim in seiner Altersklasse den 2. Platz, Jannik konnte sich sogar den Sieg in der M11 sichern. Zudem startete auch Jonas Grünewald. In der U12 war Mathilda Kemmer am start und wurde starke 3. In der U14 sicherte sich David Scheller den Sieg, Luca Binder wurde in der M12 2. Zudem konnte Karla Raue sich bei den Mädels den 2. Platz erlaufen. Nadja Knoesel zeigte mit dem 4. Platz ebenfalls ein startkes Rennen. Florian Scheller konnte das Rennen in seiner Altersklasse als erster beenden und Dennis Seifert sicherte sich einen dritten Platz. In den Kinderläufen starteten Mathilda Hohn (7.) und Theresa Kemmer (2.).

Am 08. Februar fand unsere Jahresrückblickfeier statt. Hier konnten wir uns bei zwei Legenden bedanken und sie für ihre Dienste sowie Erfolge für die Leichtathletik ehren.

Nochmal an dieser Stelle herzlichen Dank an Alfred Langbrunner und Hermann Biedermann für 47 Jahre!

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Athletek und Übungsleitern für die hervoragenden Leistungen 2018.

Am 23.2. stand für Dennis der nächste Wettkampf an. Dieses mal konnte er sich in Haibach den 2. Platz erlaufen.

24.2. Bayerische Cross

Am 24.02. fanden im Kemmern bei Bamberg die Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften statt.

Dabei gelang David Scheller (M13) ein beachtlicher Erfolg. In der Altersklasse M14 bewältige er die anspruchsvolle 2,5 Km-Distanz in starken 8:40 Minuten und sicherte sich die Bronzemedaille. Florian Scheller, der eigentlich kürzere Strecken bevorzugt, lief 9:03 Minuten und verpasste nach großem Kampf als Elfter nur knapp eine  Top 10- Platzierung.

 

"David Scheller holt Bronze bei Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften"

Im März…

Vom 01. bis 03. März fand die Deutsche Senioren- Hallenmeisterschaft in Halle an der Saale statt.

Trotz einer verletzungsbedingten Trainingspause von Oktober bis Februar stellte sich Dr. Hubert „Hubi“ Scheuer bei den Deutschen Senioren- Hallenmeisterschaften mit Winterwurf der Konkurrenz in Halle an der Saale. In der qualitativ und quantitativ stark besetzten Altersklasse M80 erzielte der TGW`ler mit sehr guten 30,81m im Hammerwerfen einen ausgezeichneten 4. Platz. Und auch im Kugelstoßen (9,24m/ Platz 6) und im Diskuswerfen (22,01m/Platz 7) konnte er an seine guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen.

Standen am 16.3. gleich 2 Wettkämpfe an. So startete Dennis Seifert in Wasserlos und konnte den Crosslauf gewinnen.

Die Kids der U14 und U12 hatten sich gegen den Crosslauf in Gambach entschieden und starteten lieber am Hallensportfest in Fürth. In der M12 zeigte Luca binder gute Leistungen mit den 2. Plätzen im Sprint und im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung. Auch Nadja Knoesel und Karla Raue zeigten gute Leistungen, so zeigte Karla erneut ihre Stärke über 800 Meter und wurde 2.. Auch Jannik Pusch, Jonathan Hohn und Mathilda Kemmer können Stolz auf ihren erste Wettkampf in der Halle zurückblicken.

Nachdem der Crosslauf in Schweinfurt letztes Jahr noch aufgrund von Schnee abgesagt werden musste, konnten wir dieses Jahr am 31.3. bei schönem Wetter starten. Julian Sandweger sicherte sich den Sieg in seiner Altersklasse, auch Brund Kittel und Lorenz Schlötelburg zeigetn ein starkes Rennen gemeinsam konnten sie sich so mit der Mannschaft den 3. Platz in der U10 erkämpfen. In der U12 gewann Tim Hoffmann vor Alessandro Thomas. Gemeinsam mit Jonas Grünewald gewannen sie die Mannschaftswertung, der dieses mal etwas schneller wie sein Bruder Elias war und sich dadurch den 3. Platz in der Mannschaft sicherte. Justus Teiche konnte sein Rennen in der U14 gewinnen, Zekariyas Abeal wurde in der U16 zweiter. Auch Jörg Teiche beendete sein Rennen in der M45 siegreich mit einem Abstand von über drei Minuten zum Zweitplazierten. In der U8 konnte Alena Sandweger sich über den Sieg freuen, Tilda Kittel wurde dritte und durfte somit auch im ersten Wettkampf gleich mit auf das Siegerpodest. Mathilda Kemmer wurde in der W11 2. Und Karla Raue siege in der W12. Auch Franziska Eichhorn ging wieder an den Start und konnte sich den Sieg bei den Frauen sichern.

Nach einer kurzen Pause im Wildpark standen am Nachmittag dann für Nadja Knoesel, Desiree Afanbo, Luca Binder, Joshua Mais und Wilfried Heppt die Wurfwettbewerbe an. Luca und Joshua waren in ihrer Altersklasse jeweils im Speer und Diskus siegreich. Nadja gewann den Diskuswurf und wurde 2. im Kugelstoßen, Desiree wurde 2. im Kugelstoßen und 3. im Diskuswurf. Wilfried konnte sich im Kugelstoßen den 2. Platz und im Diskuswurf den Sieg sichern.

Im April…

... am 01. April fand die diesjährige Sportlerehrung der Stadt Würzburg statt, bei der auch einige Leichtathleten geehrt wurden: Dr. Hubert Scheuer, Einzelehrung und Boris Frischholz, Frank Scheller, Thomas Weber, als Mannschaft wieder die M40

... ging es gleich fließend in die Bahnwettbewerbe über. So starteten wir mit einer großen, starken Mannschaft am 07.04. bei der Bahneröffnung in Schweinfurt. Als jüngste Teilnehmer gingen Jette Adametz und Mika Burkart im 4-Kampf an den Start. Dabei waren ein Sprint, ein Wurf, ein Weitsprung und ein 600-Meter-Hindernislauf gefragt. Jette konnte sich in der W6 den Sieg sichern, Mika wurde 10. in einem sehr großen Teilnehmerfeld. In der M10 war es für Alessandro Thomas sowie Jonas und Elias Grünewald der erste Bahnwettkampf, den sie mit Bravour meisterten. So konnte sich Alessandro im Sprint, im Weitsprung, im Hochsprung und im Ballwurf den Sieg sichern.  Ähnlich erging es Luca Binder in der M12 mit Siegen im Weitsprung und über 800 Meter. Im Sprint gewann hier Lenny Bamberger vor Leonhard Harkin, der sich auch im Weitsprung den 2. und 3. Platz sichern konnten. In der M13 startete Joshua Mais im Diskuswurf (2. Platz) und David Scheller. David siegte im 800 Meter-Lauf sowie über die 60m Hürden. Florian Scheller gewann in der M14 sowohl im Hochsprung, im Weitsprung und über 800 Meter. In der M15 gewann Ben Schicks den 800 Meter-Lauf, Zekariyas Abeal wurde 2. im Diskuswurf. Auch Tarik Carstens konnte sich den 2. Platz im 800 Meter-Lauf sichern. Wilfried Heppt startete bei den Aktiven im Spint über 100 Meter und über 100 Meter. Thomas Deufel startete im Diskuswurf in der M50. Bei den Mädchen waren in der W11 Mathilda Kemmer, Kira Knoesel, Lotta Wirth und Mara Burkart unterwegs. Mathilda gewann im Sprint und im Weitsprung, Kira im Hochsprung. Lotta zeigte gute Leistungen bei ihrem ersten Wettkampf auf der Bahn und Mara konnte ihre persönliche Bestleitung im Weitsprung steigern.  Karla Raue startete in der W12 und wurde 3. in der noch ungewohnten Hürdenstrecke. In der W13 startete Nadja Knoesel. Sie konnte sich sowohl im Kugelstoßen als  auch im Diskuswurf den Sieg sichern. Im Weitsprung wurde sie 2. mit einer Steigerung ihrer persönlichen Bestweite um knapp 50 cm. Desirre Afanbo wurde sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswurf 2., im Hürdenlauf konnte sie sich überraschend den 3. Platz sichern.

Nach diesem erfolgreichen Einstieg in die Saison sind wir schon sehr gespannt, was die nächsten Wettkämpfe im Sommer so bringen werden. Wir freuen uns auf jeden Fall auf eine schöne, gemeinsame Saison mit allen Athleten und bedanken uns an dieser Stelle bei den ihnen, ihren Eltern und Trainern für deren Einsatz.

Zurück