1. RDW Unterfranken

von RHÖNRAD

Rundenwettkampf Unterfranken

  1. Noch vor den Sommerferien stand der erste von insgesamt drei Rundenwettkämpfen auf dem Programm: Am 14. Juli18, nur eine Woche nach dem großen Abteilungsjubiläum, standen die Landesklasseturnerinnen wieder bereit, um sich mit der Konkurrenz aus ganz Unterfranken zu messen. Dabei treten jeweils vier Aktive pro Mannschaft in ihren jeweiligen Altersklassen an drei Wettkampftagen gegeneinander an. Die drei besten Wertungen pro Team kommen in die Wertung und am Ende zeigt sich, wer am jeweiligen Wettkampftag die beste Tagesform mitgebracht hat.

In der „Bambini-Klasse“ (10 Jahre und jünger) gingen unsere Jüngsten an den Start: Juliane Preis, Sophie Schmitt, Pia Sailer und Marie Ehrhardt turnten ihre Kürübungen sehr sicher durch und wurden am Ende mit dem 2. Platz belohnt: Mit 11,15 P lagen sie am Ende nur ganze 0,2 Zehntelpunkten hinter der Mannschaft aus Aschaffenburg: Da ist noch Alles drin an den beiden kommenden Wettkampftagen im Oktober und November!

Besonders erfreulich lief es für unsere Schüler in der Altersklasse 11/12 Jahre: Julie Kocot, Katrin Meder, Maie Herzog und Amelie Gretsch überzeugten durch starke Leistungen und sicherten sich den ersten Platz mit 14,70 P. Julie Kocot turnte mit 5,20 Punkten außerdem die Tageshöchstwertung in dieser Altersklasse.

Bei den Schülern in der AK 13/14 war es lange unsicher, ob wir überhaupt eine Mannschaft würden stellen können: Zu viele Aktive waren an diesem Wochenende verhindert oder erkrankt und erst ganz am Ende konnten wir eine Mannschaft mit nur drei Aktiven stellen, wobei Frieda Hainz eigentlich noch bei der jüngeren Altersklasse hätte turnen können. Mit 3,65 Punkten zeigte sie eine ansprechende Leistung wie auch Franziska Schnabel, die mit 5,60 Punkten überzeugte. Kathrina Harkin hatte weniger Glück, so dass es am Ende nur für Platz 5 in einer sehr starken Leistungsklasse reichte. Doch immerhin konnten so wichtige Punkte gesammelt werden, damit das Ergebnis bei den kommenden beiden Wettkampftagen noch deutlich verbessert werden kann.

In der Jugendklasse waren gleich zwei Mannschaften am Start: In der Mannschaft TGW 1 erturnten sich Rebecca Kuhn, Anne van der Voet, Anna Leismann und Hanna Speiser den zweiten Platz, wobei besonders Rebecca (6,85P) und Anne (6,50 P) mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein konnten. Bei Anna und Hanna lief es nicht ganz so „rund“: Man muss allerdings auch sehen, dass die jungen Damen schon sehr anspruchsvolle Küren zeigen – da steigt natürlich das Risiko, dass mal was „schiefgeht“… Das gilt auch für die Mannschaft der TGW 1: Sehr überzeugend zeigte sich Lea Herzog mit 6,80 Punkten, während bei Lara Dölger nicht alle Schwierigkeitsteile gelangen. Bei Emily Kapitza wäre deutlich mehr „drin“ gewesen, doch eine kurze Unkonzentriertheit kostete wertvolle Punkte. Charlotte hatte gleich am Anfang einen dicken Fehler, was ihr ein wenig die Konzentration kostete. Am Ende stand Platz 4 für diese Mannschaft.

Erfreulich, dass Rebecca den dritten Platz in der Tageswertung einnahm und auch Lea reihte sich auf Platz 4 der Tagesbesten ein.

Warten wir mal die nächsten Wettkampftage ab: Da kann sich noch viel verändern!

 

Auszüge aus der Siegerliste:

 

Bambini (10 Jahre und jünger)
1. TuS Aschaffenburg-Leider 1 11,35 P

  1. TG 1848 Würzburg

    (Juliane, Sohpie, Pia, Marie) 11,15 P

  1. TSG Estenfeld 2 10,15 P

 

Schüler (11-12 Jahre)

  1. TG 1848 Würzburg

    (Julie, Maie, Katrin, Amelie) 14,70 P

  1. ASV Rimpar 13,55 P
  2. TuS Aschaffenburg-Leider 12,65 P

 

Schüler (13-14 Jahre)

  1. TV Miltenberg 17,25 P
  2. DJK Olympia Schönau 16,80 P
  3. ASV Rimpar 13,50 P

….

  1. TG 1848 Würzburg (Franziska, Frieda, Kathrina)12,40 p

18,35 P

  1. TuS Aschaffenburg-Damm 17,80 P
  2. TG 1848 Würzburg 1

    (Lea, Lara, Emily, Charlotte) 17,35 P

 

Zurück