1.Rundenwettkampf 2008 in Estenfeld

von Turngemeinde Würzburg e.V. 1848

Am 26.07.2008 fand in Estenfeld der erste von insgesamt drei Rundenwettkämpfen statt. Vier Mannschaften der TGW traten an, um sich mit der Konkurrenz zu messen. Dabei mussten drei der vier Mannschaften durch kurzfristige Absagen mit nur drei statt vier Turnerinnen an den Start gehen. Dies ist zwar möglich, da das schlechteste Ergebnis sowieso gestrichen wird, bedeutete aber, dass sich keiner einen Fehler leisten durfte. Noch dazu war dieser Rundenwettkampf für fünf Mädchen die erste Gelegenheit ihre guten Trainingsleistungen auch unter Wettkampfbedingungen zu beweisen. Kurz um: die Ausgangsbedingungen für unsere Mannschaften waren nicht die besten.

In diesem Jahr gab es erstmals die Wettkampfklasse der Mini-Bambinis für Turnerinnen des Jahrgänge 1999 und jünger. In dieser Konkurrenz bestritten  die Nachwuchsturnerinnen Svenja Pohl und Mona Voth ihren ersten und Kathrin Dörfler ihren zweiten Wettkampf ihrer noch jungen Rhönradkarriere. Svenja zeigte trotz riesiger Aufregung, dass sie auch im Wettkampf die Nerven behalten kann und erreichte 3,20 Punkte. Mona, als jüngste Würzburgerin, turnte besonders in Bindungen beeindruckend sauber und erreichte am Ende 2,30 Punkte. Kathrin konnte ihre „Erfahrungen“ aus dem ersten Wettkampf nutzen und zeigte souverän ihre Kür. Mit verdienten 4,65 Punkten konnte sie am Ende die gesamte Konkurrenz weit hinter sich lassen und erreichte in der Einzelwertung den ersten Platz, vor ihrer Mannschaftskollegin Svenja, die sich den dritten Platz sichern konnte. Insgesamt schafften es unsere Mini-Bambinis so mit über 2,65 (!) Punkten Vorsprung vor den anderen Mannschaften auf Platz eins. Ein tolles Ergebnis, das auch auf zukünftige Erfolge hoffen lässt!

Bei den Bambinis (Jahrgang 1998 und 1997) gingen gleich zwei Mannschaften der TGW an den Start: TGW 1 mit Laura Specht, Sophia Weipert und Caroline Bamberger und die TGW 2 mit Linda Sichel, Tabea Kuhn und Dina Kleinwächter.

Dina und Linda bestritten an diesem Tag ihren ersten Wettkampf und hatten so mit starker Aufregung zu kämpfen. Dina musste wegen etwas zögerlichem Schwungholens gleich die erste Übung wiederholen, zeigte dann aber erst recht, dass sie zu ihre Übungen vor Publikum zeigen kann. Leider bekam sie für ihre Leistung vom Kampfgericht nur 1,90 Punkte, was nicht ganz nachvollziehbar war. Ihre Mannschaftskollegin Linda bekam für ihre Kür mit nur einem kleinen Patzer gegen Schluss 3,55 Punkte. Tabea, die Erfahrene des Teams konnte auch noch 2,15 Punkte beisteuern, was der Mannschaft am Ende Platz 6 einbrachte. Wir sind uns sicher, dass das mit etwas mehr Routine, vor allem bei den beiden Neuen, noch ausbaufähig ist.

Mit der Mannschaft TGW 1 ging ein erfahrenes Team an den Start. Hier konnte Caroline mit einer durchgeturnten Übung 3,85 Punkte erreichen. Sophia hatte leider bei einer Übung etwas viel Schwung, was das Eingreifen der Trainerin nötig machte. Aber durch eine sehr gute Haltung konnte sie sich am Ende über 5,05 Punkte und somit den dritten Platz in der Einzelwertung freuen. Laura sorgte bei ihren mitfiebernden Zuschauern und vor allem bei ihrer Trainerin für ein großes Zittern, weil viele Übungen erst in letzter Sekunde gelangen, konnte aber am Ende mit 5,80 Punkten die Tageshöchstleistung ihrer Altersklasse erreichen. Natürlich sicherte sich die Mannschaft mit diesen starken Leistungen am Ende den Tagessieg mit über 2 Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz.

Die Jugendmannschaft der TGW mit Veronika Minolts, Carina Weisenberger, Julia Wagner und Caroline Scheitel genoss als einzige Mannschaft der TGW den „Luxus“ zu viert an den Start zu gehen. Carolin konnte nicht ganz ihre guten Leistungen aus dem Training zeigen, erturnte aber am Ende gute 4,20 Punkte. Julia Wagner zeigte ihre Kür ohne große Fehler und erhielt dafür 6,15 Punkte. Carina, die mit Jahrgang 1996 eigentlich viel zu jung für diese Mannschaft ist, zeigte eindrucksvoll, dass sie mit ihren Mannschaftskolleginnen auf jeden Fall mithalten kann und bekam auf ihre durchgeturnte Kür 6,70 Punkte. Veronika erturnte die ebenfalls 6,70 Punkte, was sie für ihre konstanten Trainingsleistungen belohnt. Damit sicherten sich die beiden zusammen Platz 2 der Tageseinzelwertung und die Mannschaft insgesamt Platz 1!

Die TGW konnte somit bei Wettkampfende, in allen Altersklassen in denen sie angetreten war auch den Sieg vorweisen! Wir finden ein fantastisches Ergebnis und Grund zur Freude und Hoffnung, auch im Hinblick auf die beiden noch ausstehenden Rundenwettkämpfe.

Auszug aus der Siegerliste

 

Mini-Bambinis

  1. TG 1848 Würzburg 10,15

Kathrin Dörfler, Svenja Pohl, Mona Voth

  1. TSG Estenfeld 1  7,50
  2. TG Kitzingen  7,10

 

Bambinis

  1. TG 1848 Würburg 1  14,70

Laura Specht, Sophia Weipert, Caroline Bamberger

  1. ASV Rimpar 1 12,55
  2. TSG Estenfeld  11,80

 

  1. TG 1848 Würzburg 2 7,60

 

Jugend

  1. TG 1848 Würzburg  19,55

Veronika Minolts, Carina Weisenberger, Julia Wagner, Caroline Scheitel       

  1. ASV Rimpar 17,90
  2. DJK Olympia Schönau 13,90

Zurück