Deutsche Schüler- Meisterschaften Berlin

von Turngemeinde Würzburg e.V. 1848

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin! 13.6.2010

...oder genauer gesagt nach Strausberg in Brandenburg. Denn dort fanden in diesem Jahr am Sonntag, den 13. Juni die Deutschen Schülermeisterschaften im Rhönradturnen statt und schließlich hatte sich Carina Weisenberger für diesen Top-Wettkampf der 25 besten Schülerinnen aus ganz Deutschland qualifiziert. Da unsere drei anderen Schülerinnen, die es nicht geschafft hatten (Laura Specht war nur um 0,2 Punkte gescheitert...!!) natürlich mitfahren wollten, um Carina seelisch und moralisch beizustehen, hatten wir uns entschlossen aus der Meisterschaft einen kleinen „Abteilungsausflug“ zu machen und fuhren mit einer Kleingruppe von zehn Personen in die Hauptstadt. Am Samstag in aller Frühe machten wir uns auf den Weg, da wir natürlich zunächst ein wenig in Berlin bummeln wollten. Das Wetter ließ uns auch nicht im Stich und so erlebten wir einen interessanten Nachmittag in der Deutschen Hauptstadt, sahen uns das Brandenburger Tor, das Regierungsviertel und den Potsdamer Platz an. Für einige war es der erste Besuch in dieser tollen Stadt, die immer eine Reise wert ist.

Am Abend dann fuhren wir ins nur ca. 50 Kilometer entfernte Strausberg, wo wir uns in einem renovierten Bauernhof (, der jetzt eine Schule, Biorestaurant, Ferienwohnungen und noch mehr zu bieten hat) einquartiert hatten, denn am nächsten Tag stand ja schließlich Carinas Wettkampf auf dem Programm.

Vielleicht war es die Nervosität, zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften am Start zu sein, oder auch der Respekt vor der leistungsstarken Konkurrenz vor allem aus dem Rheinland (, wo in Leverkusen ein überragendes Leistungszentrum entstanden ist) und Hessen, aber an diesem Tag konnte Carina ihre Leistungen nicht in dem Maß abrufen, wie ihr das noch in Würzburg gelungen war. Die (ungeliebte!!) Pflicht Gerade lief  noch recht ordentlich (5,30 P), doch in der Spirale (eigentlich die Paradedisziplin) konnte sie nicht überzeugen und wurde mit einer überharten Wertung (4.05 P) abgestraft. Im Pflicht Sprung wurde ebenfalls der nicht optimale Aufgang auf das Rad stärker abgezogen (5,0 P) als noch bei den Süddeutschen und auch in der Kür Gerade gab es dieses Mal mehr Fehler und mit 6,0 Punkten einen ganzen Punkt weniger als noch vier Wochen zuvor bei den Süddeutschen. Am Ende erreichte Carina den 24. Platz und es bleibt der Trost: „Dabei sein ist Alles!!“

Auch hier noch ein Wort zur Organisation des Wettkampfs:  Alle Mitgereisten waren sich einig, dass wir das in Würzburg allemal hätten viel besser machen können......

Auszug aus der Siegerliste:

  1. Jana Holtermann                TSV Bayer Leverkusen                     28,50 P
  2. Kira Homeyer                    SV Neuhof                                        28,05 P
  3. Lilia Lessel                         TSV Bleidenstadt                              27,50 P
  4. Carina Weisenberger        TG Würzburg                                     20,35 P

Zurück