Meisterschaften

von Turngemeinde Würzburg e.V. 1848

2015-03-21-Bayerische Meisterschaften und Bayer. Vereinsmannschaftsmeisterschaften

Die TGW-Rhönradturnerinnen mischen mit an der Bayerischen Spitze

 

Wieder einmal hatte sich die TGW bereit erklärt, die Durchführung der Bayerischen Meisterschaften „spontan“ zu übernehmen, da es nicht gelungen war, einen Ausrichter zu finden. Allerdings reicht die „kleine“ Halle (5/6) nur für eine sehr „spartanische“ Organisation, denn da bleibt kein Platz mehr für größere Zuschauermengen, so dass der Wettkampf ohne großes Rahmenprogramm bzw. Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt werden musste.

Bei den Jugendturnerinnen gab es eine klare Favoritin: Karina Peisker vom TSV Weilheim, die im Jugendnationalkader turnt und die sich in diesem Jahr auch für die Weltmeisterschaften qualifiziert hat. Sie dominierte den Wettkampf klar, doch die Plätze hinter ihr waren hart umkämpft und auch unsere Jugendturnerinnen griffen in diesen Kampf ein.

Die erste Disziplin, der Sprung, brachte vor allem für Laura Specht eine „Schrecksekunde“, als sie viel zu nah ans Rad sprang und es sogar berührte – glücklicherweise ohne jegliche Verletzung. Der zweite Sprung gelang und alles war wieder im Lot. Der beste Sprung gelang Sarah Dörfler (6,50 P), der Jugendmeisterin des letzten Jahres, die damit gleich andeutete, dass sie auch in diesem Jahr ein Wörtchen mitreden wollte.

Im Geradeturnen war sie allerdings nicht ganz so souverän (8,25 P) wie noch 14 Tage zuvor bei den Gaumeisterschaften und musste einige Schwierigkeitsteile weglassen. Auch Laura Specht zeigte erneut eine sichere Leistung in dieser Disziplin (8,25 P), während es bei Linda Sichel hier gar nicht gut begann (6,05 P). Auch Kathrin Dörfler, die ja noch um ihre Qualifikationspunktzahl kämpfen musste, hatte eine Großabzug in ihrer Kür, der Rest jedoch gelang ihr gut und mit 7,25 Punkten war der Startplatz bei der Süddeutschen schon so gut wie sicher.

In der abschließenden Spirale schaffte es Sarah endlich, ihre Kür ohne Großabzug durch zu turnen, auch wenn ein Schwierigkeitsteil nicht gelang. Doch mit 6,05 Punkten schaffte sie es auf Platz 3, eine Leistung, die sie selbst Anfang des Jahres sicherlich noch nicht für möglich gehalten hatte. Laura Specht unterliefen leider zwei Großabzüge, doch mit Platz 6 war sie am Ende sicher zufrieden. Kathrin Dörfler turnte ihre Kür-Spirale mit einem Großabzug zu Ende und wurde mit dieser Leistung 8. – die Qualifikationspunktzahl hat sie sicher erreicht! Pech kam bei Linda Sichel auch nochmal in dieser letzten Disziplin dazu, denn endlich hätte sie es schaffen können, ihre neue Kür durch zu turnen, doch leider verließ sie ganz am Ende die Wettkampffläche um wenige Zentimeter, was ebenfalls mit Abzügen bestraft wird. Für sie blieb am Ende Platz 13 – eine Enttäuschung, denn wir wissen, dass sie es viel besser kann!

Gab es in der Jugend einen klaren Favoritensieg, so war die Entscheidung bei den Turnerinnen deutlich offener. Für die TGW gingen Carina Weisenberger und Dominique Walz in den Wettkampf, um der Titelverteidigerin Cindy Reichl aus Senden-Ay Paroli zu bieten.

Für Carina begann der Wettkampf hocherfreulich, denn mit 6,55 Punkten bekam sie die beste Sprungwertung und zeigte, dass sie in dieser Disziplin wieder mitreden kann. Ganz anders bei Dominique Walz: Trotz eines soliden Sprungs gaben ihr die Kampfrichter wieder nur sehr mäßige Noten – unverständlich für Trainer und Turnerin.

In der Kür-Spirale waren die Leistungen unserer Turnerinnen nicht ganz erwartungsgemäß: Carina patzte gleich zweimal und auch Dominique, deren Kür so sicher schien, musste einmal „aussteigen“. Erfreulich die Leistungen beider TGWlerinnen im Geradeturnen: Carina schaffte ihre Kür zum ersten Mal komplett (7,50 P) und auch Dominique blieb fehlerlos (9,20P). Mit diesen Leistungen wurde Dominique Walz Bayerische Vizemeisterin und Carina Weisenberger erreichte einen guten 6. Platz in ihrem ersten Jahr in der Erwachsenenklasse.

 

Auszug aus der Siegerliste

 

Dreikampf Jugend L9:

  1. Karina Peisker                    TSV 1847 Weilheim              26,15 P
  2. Antonia Neumann              ASV Rimpar                          21,50 P
  3. Sarah Dörfler                   TG Würzburg                      21,15 P

….

  1. Laura Specht                    TG Würzburg                      19,55 P
  2. Kathrin Dörfler                TG Würzburg                      18,60 P
  3. Linda Sichel                    TG Würzburg                      17,65 P

 

 

Dreikampf Turnerinnen L10:

  1. Cindy Reichl                      TV Senden-Ay                       23,65 P
  2. Dominique Walz               TG Würzburg                      22,65 P
  3. Natalie Müller                    SC 04 Schwabach                  20,35 P

  1. Carina Weisenberger       TG Würzburg                      19,20 P

 

 

Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaften: Mit knappem Rückstand zum Vizemeistertitel

 

Im Anschluss an die Bayerischen Einzelmeisterschaften mussten Dominique Walz, Carina Weisenberger, Laura Specht und Linda Sichel noch einmal antreten: Diese Mal wurde die beste Bayerische Vereinsmannschaft ermittelt. Gegen die Konkurrenten aus Senden-Ay und Rimpar hatten sich die TGWlerinnen durchaus eine Chance ausgerechnet. Insgesamt sechs Disziplinen muss eine Mannschaft, die aus 4-6 Aktiven besteht zeigen:  Einen Kür-Sprung, eine Kür Gerade ohne Musik, zwei Kür-Spiralen und zwei Kür Geradeübungen mit Musik. Tatsächlich konnte sich Laura Specht beim Sprung mit 6,45 Punkten ebenso verbessern wie Linda Sichel mit 8,80 Punkten (!!!) in der Kür Gerade ohne Musik. Nach diesen Disziplinen lag zunächst Rimpar in Front vor der TGW und Senden-Ay. In der Spirale patzten leider sowohl Dominique als auch Carina, während die Turnerinnen aus Senden ohne große Fehler durchkamen und viel Boden gut machen konnten. Rimpar fiel in dieser Disziplin entscheidend zurück. Bei der Kür Gerade mit Musik turnte sowohl Carina (7,20 P) als auch Dominique (9,15P) durch, doch vor allem die sehr gute Bewertung der Kür Gerade der Bayerischen Meisterin aus Senden-Ay gab schließlich den Ausschlag, dass sich unsere Mannschaft mit dem zweiten Platz begnügen musste.

 

Auszug aus der Siegerliste:

Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft 2015

 

  1. TV Senden-Ay                                          47,05 P
  2. TG Würzburg                                          46,60 P

    (Laura Specht, Linda Sichel, Carina Weisenberger, Dominique Walz)

  1. ASV Rimpar                                              43,20 P

Zurück