Herzlich Willkommen in der TGW Rhönradturnen

Aktuelle Informationen

 

Zweiter Lockdown: Alle Räder stehen still ..

Zum zweiten Mal in diesem Jahr muss die TGW ab dem 2. November 2020 ihre Hallen schließen.

Nach der Entscheidung der Bundesregierung vom 28.10.2020 müssen die Rhönräder für zunächst einen Monat still stehen.

Wir bedauern diesen erneuten Lockdown sehr, da die Rhönradabteilung sowie der gesamte Hauptverein in den vergangenen Monaten seit der ersten Schließung ein überzeugendes Hygienekonzept präsentieren und im Trainingsbetrieb umsetzen konnten.

Wir hoffen sehr, dass es sich tatsächlich nur um eine zeitlich überschaubare Einschränkung bis Anfang Dezember 2020 handelt, aber auch dies ist noch nicht absehbar.

Wir bitten daher alle Abteilungsmitglieder um Geduld und Verständnis. Bitte verfolgen Sie die Homepage der Rhönradabteilung und des Hauptvereins:  Sobald wir neue Erkenntnisse über einen möglichen Wiederbeginn des Übungsbetriebs haben, werden wir diese veröffentlichen.

Wir hoffen auf ein baldiges Ende dieses erneuten Lockdowns und vor allem auf ein gesundes Wiedersehen!

Die Abteilungsleitung

(30.10.2020)

 

 

Steigende Corona-Zahlen in Würzburg - wie müssen wir reagieren? 14.9.2020

Bedauerlicherweise steigen derzeit die Corona-Zahlen in Würzburg stark an. Die Vereinsleitung bittet uns daher, unsere Mitglieder zu informieren, dass der Sportbetrieb bis auf weiteres „normal“ stattfindet.

Alle Kinder und Jugendlichen, die von Schulschließungen betroffen sind, müssen zuhause bleiben, es sei denn, sie können einen aktuellen negativen Corona-Test nachweisen.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und hoffen, dass sich die Lage in Würzburg wieder normalisiert und das Vereinstraining weitergehen kann.

Sobald sich weitere Veränderungen ergeben, informieren wir Sie auf dieser Homepage.

Die Abteilungsleitung

 

Rhönradtraining nach den Sommerferien- noch immer gibt es Corona Auflagen

Am Dienstag, den 8. September 2020 beginnt nicht nur die Schule wieder, auch das Rhönradtraining für alle Rhönradturner*innen geht wieder los.

Leider ist noch immer eine ganze Reihe von Corona-Auflagen zu beachten, aber wir bemühen uns, allen Abteilungsmitgliedern so viel „Normalität“ wie möglich anzubieten. Daher ist es uns wichtig, der allgemeinen Gruppe, die vor den Ferien geteilt werden musste, wieder eine wöchentliche gemeinsame Übungsstunde zu ermöglichen. Wir haben uns für folgende Einteilung der Übungsstunden entschieden: 

 

Dienstag

Donnerstag

Allgemeine Gruppe

17h30 – 18h25

----

Leistungsgruppe Schüler

18h30 – 19h45

18h – 19h30

Erwachsene und Jugendliche

ab 19h30

ab 19h30

Derzeit noch kein „Schnuppertraining“ in der Rhönradabteilung:

Leider müssen wir diejenigen Kinder, die schon sehnsüchtig auf ein „Schnupperangebot“ in der Rhönradabteilung warten, noch vertrösten: Die Trainingsgruppen sind derzeit voll ausgelastet. Außerdem dürfen wir „Corona-abstandsbedingt“  nur eine begrenzte Anzahl von Aktiven und Rädern gleichzeitig in den Hallen zulassen, so dass wir im Moment kein Probetraining anbieten können. Sobald es wieder möglich sein wird, eine Anfängergruppe einzurichten, werden wir dies auf unserer Homepage veröffentlichen.

 Wir freuen uns, ab dem 8. September 2020 zu den oben angegebenen Trainingszeiten wieder „durchstarten“ zu können!

Bitte vergesst eure Masken nicht und beachtet die noch immer gültigen Abstandsregeln. Der Zugang zur Halle erfolgt wie vor den Ferien vom Freigelände aus.

 

Die Rhönräder dürfen wieder rollen!

Ab Dienstag, 16. Juni 2020 darf der Übungsbetrieb in den Turnhallen der TGW wieder aufgenommen werden. Darüber freuen wir uns natürlich sehr! Allerdings sind die Auflagen noch sehr hoch. Vor allem müssen wir die Gruppengrößen reduzieren, um die vorgeschriebenen Abstände einhalten zu können. Wir müssen daher die Übungszeiten verkürzen und vor allem die allgemeine Gruppe teilen, so dass der Übungsbetrieb für diese Gruppe im 14-tägigen Wechsel stattfinden muss. Und so wird es dann ab kommenden Dienstag aussehen:

17h30 – 18h25: Anfänger und Allgemeine Gruppe 1 bzw. 2 in 14-tägigem Wechsel

18h30 – 19h25: Leistungsgruppe Schüler

Ab 19h30: Erwachsene und Jugendliche

Wir bemühen uns, möglichst alle Mitglieder per E-Mail noch genau über die Gruppeneinteilung zu informieren, damit alle wissen, wann das für sie vorgesehene Training stattfinden wird.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Die Abteilungsleitung

 

Ganz kleine Schritte in Richtung "Normalität" - Stand: 18.5.2020

Wohl allen Abteilungen der TGW fiel ein Stein vom Herzen, als die Nachricht kam, dass zumindest der Sportbetrieb im Freien wieder aufgenommen werden dürfe.

Die Einschränkungen und Auflagen, die an diese sportlichen Aktivitäten geknüpft sind, sind allerdings sehr hoch. Daher fand das erste Training auch ausschließlich in Form eines Konditions- und Aufbautrainings im „kleinen Käfig“ auf dem Freigelände statt, wobei „nur“ eine Kleingruppe bestehend aus den Erwachsenen unserer Abteilung kommen durfte.

Ein weiterer Lichtblick war eine Entscheidung der Verantwortlichen der Turnverbände und der Politik, die es den Kaderathleten/innen gestattete, auch wieder ein Hallentraining unter strengen Auflagen durchzuführen. So konnte Carina Weisenberger als Mitglied des Landes- und des erweiterten Bundeskaders zum ersten Mal seit nunmehr 9 Wochen am Wochenende mal wieder in und an einem Rhönrad turnen.  

 Die Rhönradturnerinnen beim ersten „Corona bedingten“ Ersatztraining“

 

Wie soll es nun weitergehen?

Wie schon in den vergangenen Wochen, sind wir auf die Entscheidungen der Politiker angewiesen. Wir werden zunächst verschiedene Trainingsmöglichkeiten im Freien testen, aber im Wesentlichen auf die allgemeine Öffnung der Turnhallen für den Breitensport warten.

Unser großes Problem: Derzeit sind ausschließlich „kontaktlose“ Sportarten erlaubt – das ist vor allem im Anfängerbereich in unserer Sportart nicht realistisch. Selbst wenn ein erfahrener, sicherer Rhönradturner seine Übungen auch alleine ausführen kann, muss der/die Übungsleiter/in eng bei den Anfängern und weniger Geübten stehen und gegebenenfalls Hilfestellung leisten – was mit 1,5 m Sicherheitsabstand nicht möglich ist. So werden sich vor allem unsere Nachwuchsgruppen wohl noch eine Weile gedulden müssen, bis auch bei dieser Vorschrift eine Änderung eintritt.

Aber immerhin: Der erste Schritt in Richtung Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist gemacht!

 

Aktuelle Lage - Stand 20.4.2020

Liebe Abteilungsmitglieder,

die Corona-Krise hat das ganze Land noch fest im Griff, so dass auch nach den Osterferien noch nicht an die Wiederaufnahme des „normalen“ Rhönradtrainings zu denken ist. Wir sind abhängig von den Entscheidungen der Staatsregierung und müssen auf weitere Beschlüsse und/oder Erleichterungen bei den vorgegebenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens warten. Wir werden Sie auf unserer Homepage über jede neue Entwicklung auf dem Laufenden halten. Und natürlich machen wir uns Gedanken, wie wir den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb gestalten können, um unseren Aktiven und Übungsleitern maximale Sicherheit auch während zukünftiger Rhönradübungsstunden zu gewährleisten – denn das Corona-Virus wird das gesellschaftliche Leben gewiss noch für eine längere Zeit beeinflussen.

Doch vorerst heißt es, geduldig zu sein und die neuesten Entwicklungen abzuwarten.

Wir bitten alle Abteilungsmitglieder um Geduld und Nachsicht, dass wir nicht so agieren können wie wir es uns wünschen würden!

Bleiben Sie gesund!

Die Abteilungsleitung

 

Süddeutsche Meisterschaften in der TGW

Carina Weisenberger und Dominique Walz qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften! 

Am Samstag 21.9.2019 fanden in den TGW Hallen die Süddeutschen Meisterschaften statt. Geturnt wurde in der Altersklasse   B 19+ und ein Mannschaftswettkampf.   Startreihenfolge  AKB 19+Startliste Mannschaft

Weitere Infos unter www.dtb.de/rhoenradturnen  und Siegerliste 

 

 

Landesturnfest Schweinfurt 2019

#turnfest19

 

10.000 Sportler und 25.000 Besucher werden am Landesturnfest in Schweinfurt am 30.5 bis 2.6.19 erwartet. Von der Rhönradabteilung der TGW fahren fast 30 Aktive, Betreuer, Trainer und Fans mit. Es gibt Mitmachaktion, Shows, Flashmob, Spiele, Team Challenges, Wettkämpfe uvm. Am Freitag 31.5.2019 findet der Bayernpokal in dem Marienbachzentrum Dittelbrunn statt. Weitere Infos

 

Sportlerehrung der Stadt Würzburg 2018

Die Bronzestatue "Athena" für die Vorbildliche Sportlerin des Jahres 2018 ging an Claudia Renz (rechts) von der TG 1848 Würzburg. Die ehemalige Rhönrad-Weltmeisterin gibt seit dem Ende ihrer Karriere ihr Wissen an den Nachwuchs weiter und engagiert sich ehrenamtlich nicht nur im Verein, sondern auch auf Verbandsebene als stellvertretende Landesfachwartin im Bayerischen Turnverband.

Carina Weisenberger erhielt als Bayerische Meisterin 2018 und 2019 die Verdienstplakette der Stadt Würzburg.

 

 

 

Klaus Reinfurt Stiftung 2018 und Sponsoren

Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende der Klaus Reinfurt Stiftung.

Bei unserem Bayernpokal -der Jubiläumsveranstaltung - am 7.7.2018 überreichte Sabine Reinfurt-Jäger

der Abteilungsleiterin Brigitte Brauner einen Scheck über 2.500 Euro!  Die Rhönradabteilung sagt "DANKE"!

 

Weiterhin danken wir der Stiftung der Sparkasse Mainfranken für eine Spende aus den Erträgen des 2. Halbjahres 2018. Diese wird zur Unterstützung der Jugendarbeit und u.a. für ein einheitliches Outfit der Aktiven verwendet.

 

Digitaler Startpass ab 1.1.2019

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat sich gemeinsam mit allen Landesturnverbänden das Ziel gesetzt, das Passwesen für alle ab 1.1.2019 zu vereinfachen und die Umstellung auf eine digitale bundesweite Abwicklung vorzunehmen.  

Alle bisherigen Startpässe werden zum Jahresende 2018 ungültig und durch die neu eingeführte DTB-Identifikationsnummer (DTB-ID) und durch eine sogenannte Jahresmarke mit den Startrechten für die DTB-Sportarten abgelöst.

Eine Anleitung und Erklärvideo hierzu findet ihr unter:

https://www.btv-turnen.de/service/sport/startpass.html

Erklärvideo auf Youtube

Die Anmeldung zum neuen Startpass ist sofort unter www.turnportal.de online möglich.

 

 

Die Rhönradabteilung trauert um Käthe Faber

Am 22.08.2018 hat sich Käthe von der Rhönradabteilung und der TGW für immer verabschiedet.  Am 04.09.2018 haben wir sie auf ihrem letzten Weg begleitet.

Käthe war seit 01.09.1946 Mitglied in der TGW und hat durch ihren Mann Otto, der nach dem Krieg die Rhönradabteilung wieder aufgebaut hat, den Bezug zum Rhönradturnen bekommen.

Ihre 3 Kinder Anneliese, Günter und Brigitte waren erfolgreiche aktive Rhönradturner und Brigitte -auch Putzi genannt- ist noch heute unsere erfolgreichste Trainerin in der Rhönradabteilung.

Käthe war für uns Rhönradturner immer eine treue Seele und Ersatzmutter. Sie stand uns mit Rat und Tat zur Seite, egal ob es um Lebensfragen ging oder ob Salate oder Kuchen für Veranstaltungen gebraucht wurden. Besonders ihre Nussrolle war für uns alle eine wahre Freude. Meist haben wir die Nussrolle nicht zum Verkauf angeboten, sondern die Rhönrad-Mädels und Jungs haben sie selbst gegessen - denn sie war eine Delikatesse!

Auch ihre Geburtstage haben wir mit ihr gefeiert. Meist gab es blaue Zipfel zu essen, die wir alle geliebt haben. Das Rezept der blauen Zipfel ist inzwischen schon in unseren Rezeptbüchern niedergeschrieben, sodass die Tradition dieser leckeren Köstlichkeit fortgesetzt werden kann. Auch (noch) den 92. Geburtstag haben wir noch mit ihr gefeiert und hatten einen schönen Nachmittag.

In den letzten Jahren war Käthe mit uns Rhönradmädels beim Wellness. Anfangs meinte sie, ob sie aufgrund ihres Alters in unserer Runde eine Last wäre. Mit ihrem frischen Geist und Lebendigkeit war sie aber eine Bereicherung für unseren Kreis. Sie war offen für Neues und interessiert an dem, was wir taten und machten.

Nicht nur in der Rhönradabteilung brachte sie sich mit ihren Erfahrungen und Ideen ein, auch im Altherrenverband der TGW war sie seit 1991 aktives Mitglied. Sie war für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich und berichtete regelmäßig über dessen Aktivitäten.

Auch in den 70-iger Jahren als ihre Tochter Brigitte mit der Jugendgruppe der TGW beim Jugendgruppenwettstreit auf Landes- und Bundesebene erfolgreich unterwegs war, hat Käthe die Mannschaft immer tatkräftig unterstützt.

Liebe Käthe, wir werden Dich nicht vergessen und wir sind in Gedanken bei Dir und danken Dir für die schöne Zeit, die wir mit dir erleben durften. Du bleibst in unserem Herzen in bester Erinnerung.

„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren“. (Joh. Wolfgang v. Goethe)

Deine Rhönradturner/Innen

Brigitte Brauner, Abteilungsleitung

Oktober 2018

 

Landesgartenschau 2018

LGS am Sonntag, 16.9.2018 - Rhönrad Showgruppe der TG Würzburg

 

 

 

TGW, Sportverein Würzburg, Turngemeinde Würzburg 1848 e.V., Abteilung Rhönrad

Ansprechpartner (Abteilung Rhönrad)

Abteilungsleiterin:
Brigitte Brauner

Fax: 0931 - 78 02 1559

E-Mail: rhoenrad@tgw-online.de
Telefon: 0931 - 78 02 15 58
Mobil: 0176 - 24 09 90 30

TGW, Sportverein Würzburg, Turngemeinde Würzburg 1848 e.V., Abteilung Rhönrad

Ansprechpartner (Abteilung Rhönrad)

Stellv. Abteilungsleiterin:
Brigitte Faber (links im Bild)

 
E-Mail: rhoenrad@tgw-online.de